Baubeginn für "Rosa und Heinrich" am Hilmteich

Neues Wohnbauprojekt der ARE Development zwischen Rosenhain und Leechwald in Graz geht in Bau.

Hilmteich Graz   1/2

In wenigen Tagen startet die ARE Development am Hilmteich in Graz Geidorf, am Johann-Michael-Steffn Weg 15 und 17, die Bauarbeiten für "Rosa und Heinrich". Der Name steht für zwei als Paar angeordnete Wohnhäuser und leitet sich zum einen vom Rosenhain – dem beliebten Ausflugsziel im Westen des Projektareals - und zum anderen von Major a.D. Heinrich Graf Attems-Petzenstein ab. Der 1909 in Graz verstorbene Adelige förderte einst die Obstzucht im Bereich des Leechwaldes, der im Osten von "Rosa und Heinrich" liegt, und legte damit den Grundstein für dessen heutige Funktion als Naherholungsgebiet.

21 freifinanzierte Eigentumswohnungen bis Frühjahr 2019

Die zwei Wohnhäuser "Rosa und Heinrich" bestehen aus drei beziehungsweise vier oberirdischen Stockwerken mit Raum für insgesamt 21 freifinanzierte Eigentumswohnungen. Darunter wird eine Tiefgarage mit 21 Stellplätzen errichtet. Die Wohnungsgrößen betragen zwischen 55 bis 140 Quadratmeter mit offenen, großzügigen Zuschnitten. Umlaufende, optisch markante Terrassen erweitern den Wohnraum nach außen. Die Pläne für "Rosa und Heinrich" stammen vom Architekturbüro Kampits und Gamerith ZT GmbH. Läuft alles plangemäß, erfolgt die Fertigstellung im Frühjahr 2019. Parallel zum Baubeginn startet der Wohnungsverkauf. Informationen für Kaufinteressenten stehen auf der Projektwebsite www.rosaundheinrich.at zur Verfügung.

Mitten im Grünen und nahe dem Stadtzentrum

Durch die Anordnung der Gebäude entsteht auf dem ehemaligen Grundstück des Universitätssportinstituts (USI) eine parkähnliche Grünanlage mit einer neuen Durchwegung für Radfahrer und Fußgänger, eingebettet zwischen zwei Naherholungsgebieten und dem Hilmteich. Zusätzlich zum großzügigen Grünraumangebot in der Umgebung gibt es fußläufig zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen und Apotheken. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Grazer Stadtzentrum einfach und schnell zu erreichen.

Halbzeit für die ARE Wohnbauinitiative

Das Projekt "Rosa und Heinrich" ist Teil einer groß angelegten Wohnbauinitiative.  Bis Ende 2020 bringt die ARE Austrian Real Estate GmbH – eine Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft – österreichweit bis zu 10.000 freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen in Bau. Rund 1.300 der geplanten Wohnungen entfallen allein auf Graz. Einige Projekte wie die Wohnhausanlage "Rosenhöfe" mit 53 Eigentumswohnungen, ein Mietshaus mit 39 Wohneinheiten am Esserweg oder das Studentenapartmenthaus Milestone am Bahnhofsgürtel sind bereits fertiggestellt. Für zwei Großprojekte auf dem Areal der Kirchner Kaserne und den Reinininghausgründen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

"Mit der ARE Wohnbauinitiative starten wir österreichweit Investitionen von rund zwei Milliarden Euro", sagt ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss. Die Initiative wurde im Februar 2015 präsentiert. Heute, rund drei Jahre später, fällt die Halbzeitbilanz positiv aus: Aktuell sind rund 2.900 Miet- und Eigentumswohnungen in Bau und rund 3.800 in der Projektpipeline. 862 Wohnungen wurden bereits fertig gestellt. "Insgesamt entspricht das einem Investitionsvolumen von rund 1,8 Milliarden Euro", sagt Hans-Peter Weiss.

Baubeginn für "Rosa und Heinrich" (PA 21.03.2018)