Neue Büros für die Grazer Altstadt

Deloitte Styria bezieht moderne Büroflächen im ARE-Standort am Paulustor. Die feierliche Schlüsselübergabe fand im Rahmen des Deloitte Business Advents am 30. November 2017 statt.

Paulustorgasse 8-10 | Foto © Stephan Huger   1/3

Die ARE Austrian Real Estate GmbH hat vor kurzem die Sanierung ihrer Liegenschaft in der Paulustorgasse 8-10 in der Grazer Altstadt abgeschlossen. Aus den ehemaligen Amtsräumen der Polizei wurde ein moderner, rund 2.500 Quadratmeter großer Bürostandort für Deloitte Styria. Im Rahmen des diesjährigen Deloitte Business Advents, am Donnerstag 30.11.2017 um 17.00 Uhr, übergibt ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss nunmehr offiziell den Schlüssel zum neuen Firmensitz an das Führungsteam der Deloitte Styria mit den Partnern Friedrich Möstl, Bernhard Pfeiffer, Karin Eckhart, Michael Karre und Arthur Oberascher. 

"Wir freuen uns sehr, mit Deloitte Styria einen so renommierten Mieter für unsere Liegenschaft gefunden zu haben. Für die ARE, die als Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft derzeit noch überwiegend Bundesmieter zu ihren Kunden zählt, war dieser Vertragsabschluss die größte Neuvermietung an den privatwirtschaftlichen Sektor seit ihrer Gründung im Jahr 2012", sagt ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

„Deloitte Styria ist kontinuierlich auf Wachstumskurs. Das neue moderne Büro am Grazer Paulustor bietet uns die idealen Räumlichkeiten, um weiterhin unsere Klienten bestmöglich und am Puls der Zeit betreuen zu können", freut sich Friedrich Möstl, Partner bei Deloitte Styria.

Sanierung nach rund 10 Monaten Bauzeit abgeschlossen
Die ARE investierte insgesamt rund 4,4 Millionen Euro in die Sanierung des Gebäudeensembles in der Paulustorgasse 8-10. Im Rahmen der Umbau- und Sanierungsarbeiten wurden die Raumzuschnitte neu konfiguriert sowie Oberflächen und Sanitäranlagen erneuert. Darüber hinaus erfolgten Sanierungs- und wo erforderlich Erneuerungsmaßnahmen an Decken- Tür-, Fenster- und Bodenkonstruktionen. Ein zusätzlicher Aufzug und die Neugestaltung von Zugangsbereich und Innenhof verbessern die Barrierefreiheit wesentlich. Darüber hinaus investierte die ARE in zusätzliche Brandschutzmaßnahmen. Nach außen hin sorgt die sanierte, mit Licht akzentuierte Fassade jetzt für ein einladendes Erscheinungsbild. Mit dem Einzug von Deloitte Styria kommt die Sanierung und Umnutzung des prominenten Paulustor-Areals zum Abschluss - nur für eine Gastronomiefläche wird noch ein Betreiber gesucht.

Paulustorgasse lebt auf
Die ARE hat in den vergangenen Jahren sichtbar in die Neubelebung rund um das historische Paulustor investiert. Ab 1. Dezember 2017 ist die Liegenschaft in der Paulustorgasse 15 auch wieder vollständig vermietet. Hier ist neben der Familiengerichtshilfe und der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eine Abteilung der JA Graz Jakomini untergebracht. Für die Fachinspektion Graz Sonderdienste des Innenministeriums (BM.I) werden seit Frühjahr 2017 rund 1.000 Quadratmeter Büro- und Ausbildungsflächen adaptiert. ARE und BM.I investieren gemeinsam knapp eine Million Euro.

Darüber hinaus stellte die ARE bereits im Sommer 2016 ein Sanierungsprojekt im Umfang von rund 3 Millionen Euro in den Gebäuden Paulustorgasse 12 und 19 fertig. Hier zogen ein Kindergarten der "Generationen in Partnerschaft" (GiP), der Verein "Naturerlebnispark Graz - Science Education" sowie Büroeinheiten des Bundesministeriums für Inneres ein. Unter Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes erneuerte die ARE zwischen Oktober 2015 und August 2016 Leitungen, Böden, Fenster, sämtliche Oberflächen und Sanitäreinrichtungen. Durch Einbau einer Liftanlage sind die beiden miteinander verbundenen Gebäude nun barrierefrei. Beide Häuser sind Teil der historischen Stadtbefestigungsanlage und damit UNESCO Weltkulturerbe. Die Sanierung des Kindergartenbereichs wurde durch eine Förderung des Landes Steiermark unterstützt.

 

Neue Büros für die Grazer Altstadt (PA 28.11.2017)