Der ARE Konzern.

Die ARE AUSTRIAN REAL ESTATE GmbH ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen in Österreich. Als Vermieterin von rund 1,6 Millionen Quadratmetern Gebäudefläche garantiert die ARE maximale Individualität bei einem Höchstmaß an Sicherheit und Stabilität. Das umfangreiche Portfolio ist zu einem großen Anteil an Institutionen der Republik Österreich vermietet. Die ARE spricht aber mit ihrem Angebot auch verstärkt Privatkunden im Büro- und Wohnungsmarkt an.

Die ARE DEVELOPMENT ist eine erfolgreiche Projektentwicklerin für innovative Wohnimmobilien in Österreich. Die Objekte finden sich in besten Lagen und überzeugen mit Freiraum, Sicherheit und Lifestyle. Wir haben ausgewiesene Expertise in der Schaffung attraktiver Lebenswelten und Wohnumgebungen sowie in der Gestaltung von Stadtteilen.

Unser Credo "Offen für neue Perspektiven" zu sein gehört zu einer zentralen Aufgabe der ARE. Ganzheitliches Denken und Handeln ist für die ARE ein Auftrag, den die Mitarbeiterinnen Tag für Tag für ihre Kunden in die Tat umsetzen.

Ziele & Strategie.

Die ARE hat sich für die nächsten Jahre das Ziel gesteckt, die Profitabilität zu steigern und ihre Ertragskennzahlen zu verbessern. Weiters soll der Anteil nicht-öffentlicher Mieter in den nächsten Jahren sukzessive gesteigert werden. Ein wesentliches Augenmerk liegt dabei auf der weiteren Optimierung des Portfolios. Insbesondere die Neuvermietung sanierter Objekte führt zu höheren Mieterträgen.

Zudem sollen folgende Assetklassen in der Portfolioentwicklung in den nächsten Jahren fokussiert werden:

Büros

Die vorhandenen Büroobjekte in den Top-Lagen werden optimiert. Zudem wird das bestehende Büro-Portfolio strukturiert und durch Zu- und Verkäufe bzw. Umwidmungen weiter auf Ertrag getrimmt.

Wohnen

Das Wohnportfolio wird in den nächsten Jahren strategisch ausgebaut und die Kompetenz der ARE DEVELOPMENT in diesem Kernsegment voll zur Geltung gebracht. Wohnobjekte dienen der Risikodiversifizierung durch Investition in eine weitere Assetklasse und durch eine Steigerung des Anteils nicht-öffentlicher Mieterinnen.

In der regionalen Verteilung des Portfolios konzentriert sich die ARE weiterhin kurz- bis mittelfristig auf die Ballungszentren in Österreich.