ARE erwirbt Euro Plaza 1

Asset-Deal als strategischer Ausbau des Büroimmobilien-Portfolios.

Euro Plaza 1A und 1B | © Hannes Buchinger   1/3

Die ARE Austrian Real Estate hat den Bürokomplex Euro Plaza 1 am Euro Plaza Campus in Wien Meidling von der DWS aus dem "offenen Immobilien-Publikumsfonds grundbesitz global" erworben. Der Komplex besteht aus drei Gebäuden mit insgesamt 26.400 Quadratmeter Büronutzfläche, 880 Quadratmeter Lagerflächen und verfügt über 400 Tiefgaragenstellplätze. Die Büroflächen sind zu rund 91 Prozent an 15 nationale und internationale Unternehmen vermietet.

Dem Kaufvertrag ist ein Kaufpreis von 120,38 Mio. Euro zu entnehmen – die Liegenschaft wurde ohne Umsatzsteuer erworben, der Kaufpreis enthält zusätzlich einen Vorsteuerkorrekturbetrag. Die ARE hat die Liegenschaft im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens erworben und sich gegen zahlreiche Konkurrenten durchgesetzt.

"Der etablierte Bürostandort Euro Plaza nahe der Wienerberg City verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur bei einem moderaten Preisniveau. Wir freuen uns, 15 neue Mieter und ihre Mitarbeiter*innen in Zukunft servicieren zu dürfen", sagt ARE CEO Hans-Peter Weiss.

Die architektonische Gestaltung des Euro Plaza stammt aus der Feder von Neumann + Partner Architekten. Die drei Gebäude des Euro Plaza 1 wurden im Jahr 2002 fertiggestellt und sind nach ÖGNI/DGNB Gold zertifiziert. Der bis 2017 weitergewachsene Campus besteht aus insgesamt 14 Bürogebäuden mit Tiefgaragen, Stellplätzen und Lagerräumen. Die attraktive Infrastruktur ist ein Vorteil für die hier ansässigen Unternehmen: Diverse Nahversorger, Gastronomiebetriebe und Dienstleister befinden sich entweder direkt auf dem Campus oder in unmittelbarer Umgebung. Auch eine sehr gute Verkehrsanbindung zeichnet den Standort aus. Öffentliche Verkehrsmittel wie U-Bahn, Schnell- und Straßenbahn sowie die Autobahn A23 liegen nur wenige Geh- oder Fahrminuten entfernt.