ARE Wohnquartier mit klugem Freiraum- und Regenwasserkonzept

Das großteils in Ziegelbauweise errichtete Wohnquartier in Linz hat Dachgleiche erreicht. 

Derfflingerstraße Linz - Baustelle, Hofansicht | © Backbone   1/5

Die ARE errichtet in der Linzer Derfflingerstraße 2 ein neues Wohnquartier mit großzügigen, grünen Freiräumen und einem nachhaltigen Regenwassermanagement. Jetzt haben die großteils in Ziegelbauweise errichteten Gebäude Dachgleiche erreicht. Die Fertigstellung der insgesamt 127 Mietwohnungen ist für Mitte 2023 geplant.

Nachhaltige Bauweise 
Die drei Wohnhäuser werden nach den Plänen von Atelier Frühwirth - wo statisch möglich - in nachhaltiger Ziegelmassivbauweise errichtet. Hinter dem straßenseitigen Baukörper mit einem breiten, von mächtigen Platanen gesäumten Vorbereich zur Derfflingerstraße, erstreckt sich ein grüner Innenhof mit zwei kleineren Gebäuden. 

Kluges Wassermanagement & üppige Grünflächen
Im Wohnquartier Derfflingerstraße kommt erstmals in Österreich ein Wassermanagement der Firma Optigrün zum Einsatz. Dabei wird das anfallende Regegenwasser auf der Tiefgaragendecke gesammelt und damit alle Pflanzen des Quartiers bewässert. Die üppig begrünten Freiflächen nach dem Freiraumkonzept von Winkler Landschaftsarchitektur sind überwiegend unversiegelt. Der Hofbereich ist gänzlich autofrei, die Tiefgarage verbindet das Quartier unterirdisch. Überdachte Fahrradabstellplätze vor jedem Hauseingang und eine Servicestation fördern die sanfte Mobilität.

Wohnen mit privaten Freiräumen
Die zwei bis vier-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 33 und 89 Quadratmeter groß und bieten alle einen kleinen Garten, einen Balkon beziehungsweise Loggia oder eine Dachterrasse. Neben dem grünen Innenhof stehen den Bewohner*innen ein multifunktionaler Gemeinschaftsraum und eine Dachterrasse für Feiern oder nachbarschaftliche Treffen zur Verfügung. Das gesamte Quartier ist an die Fernwärme angeschlossen. 

Hier finden Sie den gesamten Pressetext zum Download