Ausstellung VILLAGE IM DRITTEN startet

Am 21. Juni haben die Projektpartner von ARE, UBM, Stadt Wien und wohnfonds_wien die Ausstellung der Entwürfe der Planer*innen für Bauphase 1 eröffnet. 

VILLAGE IM DRITTEN Ausstellung - Winkler, Weiss, Gaal, Hohenberger | © Daniel Hinterramskogler   1/4

Zum „VILLAGE IM DRITTEN“ auf den ehemaligen Aspanggründen im 3. Wiener Gemeindebezirk läuft ab sofort eine Ausstellung. Zu sehen sind Wettbewerbstafeln und ein Modell der sechs Siegerprojekte des kürzlich abgeschlossenen Bauträgerwettbewerbs des wohnfonds_wien sowie der ersten vier Projekte der ARE Austrian Real Estate gemeinsam mit UBM Development. Somit wird die Möglichkeit geboten, sich direkt auf dem Projektgebiet einen Überblick über die zukünftige Quartiersentwicklung zu verschaffen – voraussichtlicher Baustart: 2022.

Auf dem Areal am Landstraßer Gürtel errichtet die ARE Austrian Real Estate als Quartiersentwicklerin gemeinsam mit dem wohnfonds_wien, der Stadt Wien und UBM Development ein neues, klima-resilientes Stadtquartier. Das VILLAGE IM DRITTEN mit einer Gesamtgröße von über elf Hektar wird bis 2026 mit rund 1.900 Wohnungen mehr als 4.000 Menschen ein neues Zuhause bieten. Ökologie und Nachhaltigkeit stehen dabei im Vordergrund. In der ersten Bauetappe werden sowohl rund 800 geförderte Wohnungen (Ergebnis des Bauträgerwettbewerbs), darunter ein Gemeindebau NEU mit rund 150 Wohneinheiten und ein Baugruppenprojekt, als auch rund 350 freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen (ARE/UBM) samt zugehöriger Infrastruktur und weitläufigen Grün- und Freiräumen errichtet. 

"Mit dem VILLAGE IM DRITTEN entwickelt die ARE gemeinsam mit ihren Projektpartnern ein Stadtquartier mit geförderten und freifinanzierten Wohnungen. Ein zwei Hektar großer öffentlicher Park, das autofreie Quartier und das nachhaltige Energiekonzept sorgen für hohe Lebensqualität im neuen Stadtteil. Mit der Auswahl der ersten Planer*innen nimmt das Projekt jetzt sichtbar Gestalt an. Im vierten Quartal 2022 soll der Hochbau starten. Schon jetzt wird vor Ort die Infrastruktur errichtet," sagt ARE CEO Hans-Peter Weiss

Für uns steht das Village im Dritten ganz im Zeichen von green. smart. and more. Es ist ein weiterer Meilenstein für unsere klare Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. Und die ARE ist dafür ein idealer Partner,“ sagt Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG.

„Wien ist beim Thema Klimaschutz, klimaschonende Maßnahmen und Nachhaltigkeit aufgrund der hohen Qualität und Innovationskraft des Wiener Wohnbau-Modells schon seit vielen Jahren ein internationaler Vorreiter und setzt den nachhaltigen Weg für leistbaren und lebenswerten Wohnraum konsequent fort. Beim VILLAGE IM DRITTEN kommen ökologische und sozial nachhaltige Schwerpunkte zum Tragen. Innovative Ansätze wie Beschattung und Begrünung stärken Klima-Resilienz und gehen auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner ein. Eine gelungene Kombination, die beweist, dass der geförderte Wiener Wohnbau klima- und zukunftsfit ist“, freut sich Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

Gemeinsam mit den bewährten Charakteristika des geförderten Wiener Wohnbaus – Leistbarkeit, höchste Ansprüche in Sachen Qualität, Alltagstauglichkeit und Komfort – wird mit diesen innovativen ökologischen Akzenten eine zukunftsweisende Kombination verwirklicht, die auf die essentiellen Herausforderungen unserer Zeit reagiert“, so Gregor Puscher und Dieter Groschopf, Geschäftsführung des wohnfonds_wien.

Ich freue mich, dass im Dritten ein komplett neues Stadtviertel in der modernsten Bauweise entsteht. Hier werden die neuen Landstraßerinnen und Landstraßer rund um einen zwei Hektar großen neuen Park wohnen, den ihre Kinder gefahrlos erreichen können, da der Verkehr außerhalb dieses Bereiches gehalten wird“, so Landstraße-Bezirksvorsteher Erich Hohenberger.

Das VILLAGE IM DRITTEN punktet mit zahlreichen Gemeinschaftseinrichtungen und einem weitläufigen zwei Hektar großen Park mit Spiel- und Sportflächen, einer Festwiese und einer Hundezone. Um den Alltag zu erleichtern, stehen ein Kindergarten, der Aron-Menczer-Bildungscampus eine neue AHS und ein breites Spektrum an Gewerbe, Einzelhandel, Nahversorgern, Mobilitätsangeboten sowie Gastronomie zur Verfügung. 

Eckdaten der Ausstellung:
21.6.2021 bis 15.7.2021
Mo, Di, Mi, Fr 11:00–17:00 h
Do 11:00–19:00 h 

Alte Plechaty-Halle (ehemalige Aspanggründe)
Zugang gegenüber Otto-Preminger-Straße 17, 1030 Wien

Hier finden Sie die gesamte Presseaussendung sowie Unterlagen und Visualisierungen zu den einzelnen Baufeldern

Hier geht es zur VILLAGE IM DRITTEN Website