Bezirksgericht Neusiedl offiziell eröffnet

Schlüsselübergabe mit Justizminister Josef Moser und ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner.

Eröffnung Bezirksgericht Neusiedl | Foto © Daniel Trippolt   1/6

Die ARE Austrian Real Estate GmbH – eine Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft – sanierte zwischen Februar 2017 und Mai 2018 das Bezirksgericht Neusiedl am See. Heute, am 19. Oktober 2018, fand die offizielle Eröffnungsfeier statt. ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner übergab den Schlüssel an Justizminister Josef Moser, Oberlandesgerichtspräsident Gerhard Jelinek und Reinhold Hodina, stellvertretender Vorsteher des Bezirksgerichts Neusiedl am See. Zu den Ehrengästen zählten darüber hinaus Landeshauptmann Hans Niessl und Elisabeth Böhm, Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Neusiedl am See. 
„Unsere Bezirksgerichte sind die ersten Anknüpfungspunkte der Bevölkerung mit der Justiz und daher wichtige Aushängeschilder. Das neue Gericht hier in Neusiedl ist ein modernes und auf den Stand der Zeit gebrachtes Gebäude, dass es schafft optisch wie funktionell die transparente und bürgernahe Justiz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch für die Bevölkerung spürbar zu machen,“ sagt Josef Moser, Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz.  
"Die ARE als Bauherr und Liegenschaftseigentümer investierte über zwei Millionen Euro in das Bezirksgericht Neusiedl am See. Das Gerichtsgebäude wird jetzt allen Anforderungen an eine moderne, effizient arbeitende Justiz gerecht und bietet ansprechende Infrastruktur für die rechtsuchende Bevölkerung", sagt Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der ARE.  

Justitia in neuem Gewand
Das Bezirksgericht Neusiedl wurde in rund 15 Monaten Bauzeit umfassend saniert. Auf rund 1.400 Quadratmetern wurden Oberflächen, Heizung, Elektroverkabelung sowie Sanitäranlagen erneuert und - wo erforderlich - kleinere Anpassungen an den Raumzuschnitten vorgenommen. Sämtliche Umbauarbeiten erfolgten in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt, um die historische Substanz, wie zum Beispiel Fliesen, Parkettböden oder Türen weitestgehend erhalten zu können. Zudem wurden während der Bauarbeiten historische Wandmalereien entdeckt, die sorgsam restauriert wurden.

Neuer Eingang im Innenhof
Der neue Eingang zum Bezirksgericht Neusiedl liegt im Innenhof und ist mit einer Zutrittsschleuse ausgestattet, die wesentlich zur Verbesserung der Gebäudesicherheit beiträgt. Ein Aufzugsanbau samt Wartezone sorgt für Barrierefreiheit und zusätzliche Aufwertung der räumlichen Infrastruktur. Darüber hinaus wurden Fenster ausgetauscht und die Fassade mit einem neuen Anstrich versehen. 

Die Realisierung des Bauprojektes erfolgte abschnittsweise und weitestgehend bei laufendem Betrieb. Verhandlungen, die Einlaufstelle sowie der Amtstag wurden für die Dauer der Bauarbeiten in ein Ersatzquartier in der Franz Liszt-Gasse 24 ausgelagert. 

Bezirksgericht Neusiedl offiziell eröffnet (PA 19.10.2018)