Erste Bewohner im Wildgarten eingezogen

Bauplatz 1 des zukünftigen Wohnquartiers Wildgarten wurde fertiggestellt. Die ersten Bewohner*innen sind im Sommer 2019 eingezogen.

Wildgarten | © wolfgangwolak.com   1/4

Von November 2017 bis April 2019 errichtete die ARE Austrian Real Estate Development GmbH zwei Wohnhäuser und das Wildgartenhaus mit Kindergarten und Nachbarschaftszentrum auf dem Areal des zukünftigen Wohnquartiers Wildgarten im 12. Wiener Gemeindebezirk. Diesen Sommer bezogen die ersten Bewohner die von M&S Architekten entworfenen Wohnungen.

"Mit dem Wildgarten entsteht ein einzigartiges Stadtquartier, das städtische und ländliche Qualitäten wie kein zweites miteinander verbindet. Das Siegerprojekt des EUROPAN 10-Wettbewerbs bildet das Grundgerüst für diese visionäre Projektentwicklung, die bedeutend auf nachhaltigen Gestaltungselementen aufbaut. Knapp die Hälfte des Areals ist als Grün- und Freiflächen konzipiert, Sammelgaragen sorgen für eine durchgehend autofreie Zone. Gleichzeitig werden Einrichtungen des täglichen Bedarfs direkt vor Ort abgedeckt. Bauplatz 1 kommt dabei nicht nur eine besondere Bedeutung zu, weil das auf ihm realisierte Projekt als erstes begonnen und fertiggestellt wurde sowie die ersten Wildgarten-Bewohner beherbergt. So ist vor allem das darauf befindliche Nachbarschaftszentrum bezeichnend für das Konzept eines gemeinschaftlichen Stadtteils und des nachbarschaftlichen Wohnens, das seit Beginn an im Vordergrund der Planung steht", sagt ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

Sanierung denkmalgeschützter Wohngebäude

Im ersten Schritt sanierte die ARE DEVELOPMENT die Bestandsgebäude am Emil-Behring-Weg. Unter Bewahrung der vorhandenen Bausubstanz wurde eine zeitgemäße Adaptierung der Wohnräume durchgeführt. Während die Holztreppen und Originalfenster erhalten wurden, konnten durch planerisches Geschick großzügige Räumlichkeiten geschaffen werden. Unter Einbindung des Bundesdenkmalamts wurde die Fassade saniert. Der Dachstuhl wurde ebenfalls erhalten und freigelegt. Die Beheizung der Wohnräume konnte zeitgemäß mit Fernwärme sichergestellt werden. 

So entstanden zwei Doppelhäuser mit je zwei freifinanzierten Mietwohnungen mit einer Wohnnutzfläche von rund 96 Quadratmetern. Alle Wohneinheiten sind unterkellert, verfügen über eine großzügige Wohnküche im Erdgeschoß und drei Zimmer im Obergeschoß. Hochwertige Badausstattungen und Parkettböden sorgen fortan für ein Wohlfühlen in den neuen vier Wänden. Zudem hat jede Einheit Zugang zu einem eigenen rund 50 Quadratmeter großen Garten, der direkt an die baumbestandene Wieseninsel – eine für alle Bewohner frei zugängliche Wiese – angrenzt.

Vielfältig genutztes Wildgartenhaus

Neben den zwei Wohnhäusern beherbergt Bauplatz 1 das ebenfalls von der ARE DEVELOPMENT sanierte denkmalgeschützte Wildgartenhaus. In diesem findet zum einen das neue Nachbarschaftszentrum als verbindendes Element und zentraler Ort des öffentlichen Lebens im Wildgarten Platz. Als solches steht es nicht nur den Wildgarten-Bewohnern, sondern auch Anrainern der Umgebung offen. Mit einem teilbaren Multifunktionsraum, einem kleinen Büro und einer Küche sowie einer Werkstatt bietet es Raum für eine vielfältige Nutzung, wie zum Beispiel für Feste, Workshops, Bastelarbeiten oder Meetings. Ebenfalls im Wildgartenhaus finden sich ein fünf Gruppen umfassender, bereits geöffneter KIWI-Kindergarten und ein Atelier.

Wohnquartier Wildgarten

Bauplatz 1 ist einer von insgesamt 22 Bauplätzen, die nach der geplanten Fertigstellung 2023 gemeinsam das Wohnquartier Wildgarten bilden. Auf einem etwa elf Hektar großen Areal am Rosenhügel, einem Ausläufer des Wienerwaldes, entstehen ca. 1.100 Wohneinheiten, die in Zukunft rund 2.300 Menschen Raum zum Leben bieten werden. 
Dass ein Projekt dieser Größenordnung nicht nur planerisch, sondern auch mit den zuständigen Behörden einer guten Zusammenarbeit bedarf, weiß Hans-Peter Weiss: "Bei der Umsetzung des Projekts gab es von Anfang an ein zielorientiertes und kooperatives Zusammenwirken aller beteiligten Akteure, ohne das ein so komplexes und ambitioniertes Projekt wie der Wildgarten nicht möglich wäre".

Künftige Bewohner des Wildgartens profitieren nach Gesamtfertigstellung von einer gelungenen Mischung aus naturnahem Wohnen und Stadtleben. Einerseits laden direkt im Quartier eingebundene Grünflächen wie beispielsweise die Wieseninsel, sowie der nahegelegene Wienerwald dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Sammelgaragen sorgen für eine autofreie Zone an der Oberfläche. Andererseits besticht der Wildgarten durch eine gute Infrastruktur und Anbindung. Angebote des täglichen Bedarfs, wie Nahversorger, Gastronomie und Kindergärten, befinden sich direkt im Wohnquartier, öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn in fußläufiger Nähe. Freizeitangebote wie das Hietzinger Bad und Schloss Schönbrunn sind in 15 Fahrradminuten erreichbar, zum Flughafen Wien gelangt man in 25 Autominuten.

ARE Wohnbauinitiative

Neben Bauplatz 1 zeichnet die ARE DEVELOPMENT für weitere 13 Bauplätze im Wildarten und somit für den Großteil des Gesamtprojekts verantwortlich. Dabei errichtet sie insgesamt rund 730 freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen, die alle Teil einer großangelegten Wohnbauinitiative sind. Von Beginn des Investitionsprogramms im Frühjahr 2015 bis Ende 2020 investiert das Unternehmen österreichweit bis zu zwei Milliarden Euro in freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen.

Erste Bewohner im Wildgarten (PA 22.10.2019)