VIENNA TWENTYTWO: Mit dem Kran hoch hinaus

Beim VIENNA TWENTYTWO wurde sich mittels Kranfahrt ein Überblick über die Baustellenfortschritt verschafft.

Baustelle des VIENNA TWENTYTWO | © Stefan Seelig   1/6

Mitte Juni fand auf der Baustelle des VIENNA TWENTYTWO in der Wiener Donaustadt eine Besichtigung inklusive Kranfahrt statt. Mit dabei war das Projektteam des VIENNA TWENTYTWO mit Projektleiter Michael Schwarzinger, Stefan Lackinger und Magdalena Krampl. Außerdem waren der Projektleiter des Projektpartners SIGNA, Eberhard Eichler, sowie die Makler für die 306 Eigentumswohnungen des Wohnturms (Bauteil 6) vor Ort.

Gleich zu Beginn ging es mit dem Kran hoch hinaus, um ein Gefühl für den späteren Blick aus den Wohnungen und deren Freiflächen des 110 Meter hohen Turms zu bekommen. Auf 50 Meter Höhe, dem höchsten Punkt des "Kranfluges", konnte man im Korb die Aussicht auf die Baustelle sowie die nähere Umgebung des Areals im 22. Bezirk und weite Teile Wiens genießen. Die Höhe entspricht in etwa dem 15. von insgesamt 34 Stockwerken. Diese Erfahrungen werden in die Bewertung und Vermarktung der Wohneinheiten mit einfließen.

 

Danach wurde der aktuelle Baufortschritt begutachtet. Für die ersten sieben Obergeschosse des Wohnturms (Bauteil 6) ist bereits der Rohbau vorhanden.

"Die Rohbauarbeiten bei BT 6 (Wohnturm) befinden sich im 7. Obergeschoss und schreiten plangemäß voran. In der kommenden Woche beginnen die Rohbauarbeiten im Erdgeschoß von BT 4 (Amtsgebäude) und BT 5 (Hotel). Bei diesen Bauteilen starten die Arbeiten sogar vor dem vertraglich vereinbarten Bauzeitplan!", so Stefan Lackinger, Projektleiter Construction.

Der Vermarktungsstart der Wohnungen ist für den Frühling 2021 festgelegt. Wenn Sie bereits jetzt Interesse an einer Wohnung im VIENNA TWENTYTWO haben, können Sie hier Ihre Wohnungsanfrage senden.

 

Über das Projekt

Das VIENNA TWENTYTWO entsteht auf einer Grundstücksfläche von rund 15.000 m2. Es werden insgesamt 6 Gebäudeteile mit bis zu 155 Meter Höhe realisiert. Das Wohnhochhaus mit rund 600 Wohnungen wird etwa 110 Meter hoch. Alle Wohneinheiten werden mit Loggien ausgestattet. Zusätzlich entstehen rund 420 Hotelzimmer und Apartments sowie 18.000 m2 Bürofläche. In der Erdgeschoßzone wird ein aufwendiger Außenbereich umgesetzt. Das Projekt wird durch Gastronomie und Freizeitmöglichkeiten abgerundet. In unmittelbarer Nähe zum Donauzentrum und mit direktem Zugang zu U-Bahn und Straßenbahn ist das Areal perfekt angebunden. Der Wohnturm (Bauteil 6) wird als Teil der Bauphase I bis 2022 fertiggestellt. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für 2024 geplant. Das Projekt VIENNA TWENTYTWO wird als Joint Venture mit der SIGNA realisiert.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum VIENNA TWENTYTWO.