Wettbewerb für Linzer Wohnprojekt entschieden

Der Architekturwettbewerb für das ARE Wohnprojekt in der Linzer Derfflingerstraße 2 ist entschieden. 

Stadtfassade Derfflingerstraße | Visualisierung © Atelier Frühwirth   1/3

Der Architekturwettbewerb für die Neuerrichtung einer Wohnhausanlage mit rund 130 freifinanzierten ARE Mietwohnungen in der Derfflingerstraße 2 in Linz ist entschieden. Das Atelier Frühwirth aus Graz setzte sich gegen 49 weitere Einreichungen durch. 

"Der Baubeginn ist für Sommer/Herbst 2020 geplant. Zuvor müssen die noch bis Juni 2019 als Asylunterkunft genutzten Bestandsgebäude abgebrochen werden. Die Übergabe an die künftigen Mieter soll im Herbst 2022 erfolgen", skizziert ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss den weiteren Zeitplan.  

Wohnen mit Grünblick
Im Kaplanhofviertel entstehen auf einem rund 5.400 Quadratmeter großen Grundstück drei neue Baukörper mit attraktivem Freiraum im Innenhof und großzügigem Vorbereich zur Derfflingerstraße. Hinter dem straßenseitigen "Wohnungsriegel" befindet sich ein abgeschirmter grüner Wohnpark, in den sich zwei freistehende Wohnhäuser einfügen. Alle Baukörper sind unterirdisch miteinander verbunden, womit auch die Tiefgarage bequem erreichbar ist. 

Der Siegerentwurf sieht ein- bis vier-Zimmer Wohnungen mit 35 bis 86 Quadratmetern Nutzfläche vor. Alle Wohnungen verfügen entweder über einen kleinen Garten im Erdgeschoß, einen Balkon beziehungsweise Loggia oder Dachterrasse. Großzügige Fensterflächen sorgen für lichtdurchflutete Räume und bieten herrliche Ausblicke in die Natur. 

Auch die Eingangsbereiche und Stiegenhäuser sind aufwändig gestaltet und natürlich belichtet. Bei allen Eingängen stehen überdachte Fahrradabstellplätze zur Verfügung. Darüber hinaus sind ein multifunktionaler Gemeinschaftsraum im Sockel und eine für alle Bewohner nutzbare Dachterrasse samt Hochbeeten geplant.

 

Wettbewerb für Linzer Wohnprojekt entschieden (PA 02.04.2019)