Wohnbauprojekt "Rosa und Heinrich" fertiggestellt

 Im Zuge der ARE Wohnbauinitiative entstehen rund 1.300 neue Miet- und Eigentumswohnungen allein in Graz. 

Rosa & Heinrich | Foto © Karl Heinz Putz   1/4

ARE realisiert rund 1.300 Wohnungen in Graz

Die ARE Austrian Real Estate Development GmbH – ein Unternehmen der Bundesimmobiliengesellschaft – hat vor kurzem die Wohnhausanlage mit dem Namen "Rosa und Heinrich" am Hilmteich in Graz Geidorf fertiggestellt. Das Projekt besteht aus zwei Baukörpern mit insgesamt 21 freifinanzierten Eigentumswohnungen. Alle Wohnungen sind bereits verkauft und an die neuen Eigentümer übergeben. 

"Das Projekt "Rosa und Heinrich" eingerechnet, hat die ARE in den vergangenen vier Jahren allein in Graz rund 660 neue, freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen realisiert. Rund 650 weitere Wohneinheiten sind derzeit in Planung. Damit investiert die ARE insgesamt rund 200 Millionen Euro in die Schaffung von neuem Wohnraum für Graz", sagt Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer des ARE Konzerns. 

ARE Wohnbauinitiative auf Kurs
"Rosa und Heinrich" ist Teil einer groß angelegten Wohnbauinitiative der ARE. Von Beginn des Investitionsprogramms im Frühjahr 2015 bis Ende 2020 investiert das Unternehmen österreichweit bis zu zwei Milliarden Euro in freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen. "Bundesweit sind bereits rund 2.100 Wohneinheiten fertiggestellt, knapp 6.500 weitere Wohnungen befinden sich in Bau oder in Planung", so Hans-Peter Weiss.
In der steirischen Landeshauptstadt zählen ein Studentenapartmenthaus am Bahnhofsgürtel, Eigentumsprojekte wie "Rosa & Heinrich" und die "Rosenhöfe" (beide in Graz Geidorf) sowie Mietwohnungen am Esserweg, und der Traungauergasse zur ARE Wohnbauinitiative. Dazu kommen künftig zwei große Stadtentwicklungsprojekte auf den Reininghausgründen und auf dem ehemaligen Areal der Kirchner Kaserne. 

"Rosa und Heinrich"
Nach rund 14 Monaten Bauzeit wurde die Wohnhausanlage "Rosa und Heinrich" plangemäß fertiggestellt. Die zwei Gebäude bestehen aus drei beziehungsweise vier oberirdischen Stockwerken mit Raum für insgesamt 21 freifinanzierte Eigentumswohnungen. Darunter wurde eine Tiefgarage mit 21 Stellplätzen errichtet. Die Wohnungsgrößen betragen zwischen 55 bis 140 Quadratmeter, mit offenen, großzügigen Zuschnitten. Umlaufende, optisch markante Terrassen erweitern den Wohnraum nach außen. Die Pläne für "Rosa und Heinrich" stammen vom Architekturbüro Kampits und Gamerith ZT GmbH. 

Neue Durchwegung für Fußgänger und Radfahrer
Durch die Anordnung der Gebäude entsteht auf dem ehemaligen Grundstück des Universitätssportinstituts (USI) am Johann-Michael-Steffn Weg 15-17 eine parkähnliche Grünanlage, eingebettet zwischen den Naherholungsgebieten Rosenhain, Leechwald und dem Hilmteich. Zusätzlich zum großzügigen Grünraumangebot in der Umgebung gibt es fußläufig zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen und Apotheken. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Grazer Stadtzentrum einfach und schnell zu erreichen. Durch das Grundstück wird künftig auch ein öffentlicher Fuß- und Radweg führen. Die Fertigstellung ist im Jahr 2020 geplant. 

 

Neue Wohnungen für Graz (PA 17.07.2019)