Wohnquartier AM PARK: Gelungenes Zusammenspiel von gefördertem und freifinanziertem Wohnbau

Das Projekt wird bis Ende 2021 unter der Federführung der SOZIALBAU AG in enger Zusammenarbeit mit der ARE Austrian Real Estate GmbH auf den Siemensäckern in Wien Floridsdorf errichtet. Die ersten Bewohner*innen sind schon eingezogen.

AM PARK (Symbolbild) | Visualisierung: © ZOOM VP   1/4

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz stellten Generaldirektor der SOZIALBAU AG Josef Ostermayer und ARE CEO Hans-Peter Weiss das neue Wohnquartier AM PARK vor.

"Auf den ehemaligen Siemensäckern in Floridsdorf errichten wir im engen Zusammenspiel mit unseren Projektpartnern ein grünes Wohnquartier AM PARK für über 2.700 Bewohner. Für ein hohes Maß an Lebensqualität soll nicht nur ein 1,5 ha großer Freizeitpark, sondern auch eine Super-Greißlerin als Nahversorgerin und „gute Seele“ des Quartiers sorgen. Sehr wichtig ist uns dabei auch eine ausbalancierte Mischung aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen als Basis einer guten sozialen Durchmischung“, sagt Josef Ostermayer, Generaldirektor der SOZIALBAU AG.

"Mit den rund 2.500 Wohnungen, die sich aktuell in Bau befinden, schafft die ARE österreichweit Wohnraum und leistet durch ihre Entwicklungstätigkeit einen wesentlichen Beitrag in der Stadt- und Quartiersentwicklung, der auch dem geförderten Wohnbau zu Gute kommt. AM PARK ist ein Beispiel für dieses erfolgreiche Zusammenwirken von gefördertem und freifinanziertem Wohnbau", erklärt Hans-Peter Weiss, CEO der ARE.

 

Die von der ARE bei diesem Projekt errichteten Wohnungen sind Teil der 2015 gestarteten Wohnbauoffensive, bei der die ARE österreichweit 2 Milliarden Euro in die Errichtung von bis zu 10.000 Wohnungen investiert.

Hier finden Sie die vollständige Presseaussendung